Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Erschienen im Candela-Verlag

 

Um Unterstützung im Kampf gegen Kitsune und sein Machtimperium Kirkos Marubor zu bekommen, machen sich die Schattenkinder auf den Weg nach Idolos, der Welt der Totenschatten. Mit deren Hilfe und durch die bevorstehende Verwandlung der Kinder in Draugar scheint ein Sieg nicht unmöglich. Währenddessen suchen Kim und ihre Freunde in Herrn Froeses Wohnung nach dem Prototyp eines verkleinerten „Dolittle-Übersetzters“, damit sie Betty jederzeit verstehen können. Beim Inspizieren der Wohnung entdecken sie, dass Herr Froese als junger Mann den Zweiten Weltkrieg hautnah als Soldat miterlebt hat. Sie finden den gesuchten Übersetzer und wollen gerade die Wohnung verlassen, als die Machtgierer auftauchen. Unter dem Schutz ihrer Schatten gelingt es den Gefährten, sich vor den Verfolgern zu verbergen. Kim allerdings kehrt nach dem erfolgreichen Verstecken nicht mehr zurück in die Welt der Lebenden, sondern macht sich auf Anraten ihres Schattens Mik auf den Weg nach

Idolos, um den Schattenkindern beizustehen.

Die Welt der Totenschatten wird von Scato, einem Tyrann, beherrscht, der den Schatten suggeriert, dass sie ohne ihre Werfer, die schließlich tot seien, nichts wert sind. Kim und die Schattenkinder erfahren, dass der einzige Weg, um die Hilfe der Schatten zu erlangen, der ist, Scato als Freund zu gewinnen. Dies sei aber äußerst schwierig, meint einer der Schatten, da Scato als Totenschatten noch verdrießlicher sei, als er es zu Lebzeiten war.

Seittam, einer der in Idolos existierenden Schatten, plant einen Aufstand gegen Scato und für Kim und ihre Freunde scheint dies eine willkommene Alternative zu sein, die Totenschatten im Kampf gegen die Machtgierer auf ihre Seite zu bekommen. Bettys Schatten taucht in Idolos auf. Kim bittet ihn, Herrn Froese von den Zuständen in Idolos zu berichten.

Einige hundert Kilometer entfernt bemerkt die über achtzig Jahre alte Meta Quetschke, eine Jugendfreundin von Cornelius Froese, verdächtige Veränderungen in der Ozonschicht. Obwohl Meta sich längst in den Ruhestand begeben könnte, arbeitet sie noch immer auf freiwilliger Basis in einem Institut für Umwelt, Klima und Erdenergie. Die Ozonwerte, die Meta zu denken geben, lassen sie plötzlich an eine Begebenheit aus ihrer Kindheit denken, wo sie, zusammen mit Herrn Froese, beim Spielen im Wald ein Amulett gefunden hat.

Während die Machtgierer noch immer Jagd auf die verschwundenen Probanden aus den anderen Experimenten machen, treffen Kim und die Schattenkinder auf Fesoj, einen alten Kriegskameraden Froeses, der im Kampf gefallen ist. Mit seiner Hilfe verbünden sich die Kinder mit dem Revoluzzer Seittam. Dabei trifft Kim auf Trebla, den Schatten ihres verstorbenen Vaters, der ebenfalls an der Rebellion beteiligt ist.

Kitsune erfährt, dass sich die Kinder mit den Schatten der Toten (und auch der Lebenden) gegen ihn verbünden wollen, und macht sich mit Hilfe seines Schattens ebenfalls auf den Weg nach Idolos.

Dort exisitiert eine Legende: Um die Schatten der Toten aus Scatos Tyrannei zu befreien, muss diesem eine spezielle Frage gestellt werden. Sollte Scato darauf keine Antwort wissen, so heißt es, werde er den Schatten ihre Freiheit zurückgeben und sie nicht länger unterjochen.

Meta Quetschke macht sich auf den Weg zu Cornelius Froese, um mit ihm über den seltsamen Fund, das Amulett, aus ihrer Kindheit zu sprechen. Froese wird immer öfter von unheilvollen Träumen aus der Kriegszeit heimgesucht. Als Betty ihm Scatos Namen verrät, erkennt er, dass es sich bei ihm um seinen ehemaligen Kommandeur handelt, der im Krieg sein Leben verlor und nun als diktatorischer Herrscher über die Welt der Totenschatten regiert.

Froese macht sich auf den Weg zu Kim, um Scato die legendäre, unbeantwortbare Frage zu stellen. Es gelingt ihm, Scato zu überlisten, so dass dieser sich an sein Versprechen halten und seinen Untertanen die Freiheit schenken muss.

In der Zwischenzeit ist Kitsune in Idolos angekommen. Und während sich Kim und ihre Freunde über die Hilfe der Totenschatten freuen, verbünden sich Kitsune und Scato.

 

EIN SIGNIERTES BUCH DIREKT BEIM AUTOR BESTELLEN